1. www.azonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. 1-bundesliga
  6. >
  7. Elf Zahlen zum 18. Spieltag der Fußball-Bundesliga

  8. >

Statistik und Rekorde

Elf Zahlen zum 18. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Berlin (dpa) - Die Deutsche Presse-Agentur hat elf Zahlen zum 18. Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt.

dpa

Der SC Freiburg hat nur eins der vergangenen zehn Bundesligaspiele verloren. Foto: Tom Weller

1 - Der SC Freiburg hat nur eins der vergangenen zehn Bundesligaspiele verloren; beim FC Bayern in München mit 1:2.

2 - Union Berlin hat erstmals in dieser Bundesligasaison zwei Partien nacheinander verloren.

3 - Seit seiner Rückkehr nach Frankfurt traf Luka Jovic in 76 Einsatzminuten verteilt auf drei Spiele schon dreimal und damit mehr Mal als zuvor in 32 Partien für Real Madrid (2).

4 - Nur vier Zähler von 18 möglichen Punkten holte Bayer Leverkusen aus den vergangenen sechs Spielen. In den neun davor waren es 25 von 27 gewesen.

6 - Seit fast so vielen Jahren gelang Mönchengladbach mit dem 4:2 gegen Dortmund wieder ein Sieg im Borussen-Duell.

7 - Spiele ist Eintracht Frankfurt mittlerweile ungeschlagen. Bezogen auf diesen Zeitraum führen die Hessen mit fünf Siegen und zwei Remis die Bundesliga-Tabelle an.

11 - Freiburg traf zuletzt in elf Bundesliga-Spielen nacheinander. Das gelang den Badenern zuletzt 2010, als sie mit 17 Spielen in Serie mit Torerfolg den Vereinsrekord einstellten.

32 - Mit 32 Punkten nach 18 Spielen hat der VfL Wolfsburg die zweitbeste Zwischenbilanz seiner Bundesliga-Geschichte. Im Meister-Jahr 2009 waren es fünf weniger gewesen.

100 - Der von Bayern umworbene Verteidiger Dayot Upamecano absolvierte sein 100. Bundesliga-Spiel. Glück brachte das aber nicht, RB Leipzig verlor mit 2:3 beim Abstiegskandidaten FSV Mainz 05.

217 - So viele Tage musste Mainz 05 saisonübergreifend auf einen Heimsieg in der Fußball-Bundesliga warten. Beim letzten Erfolg im eigenen Stadion war Achim Beierlorzer noch Trainer - Nach so vielen Tagen beendete Florian Niederlechner vom FC Augsburg mit seinem Doppelpack beim 2:1 gegen Union Berlin seine Tore-Durststrecke.

325 - Minuten war Hertha BSC ohne Tor, bis Jhon Cordoba gegen Bremen traf. Der Treffer des Kolumbianers nützte beim 1:4 aber auch nichts.

© dpa-infocom, dpa:210124-99-149815/2

Startseite