1. www.azonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nationalmannschaft
  6. >
  7. Neuer über Bundestrainer Flick: «Nicht in meiner Hand»

  8. >

Coach will FC Bayern verlassen

Neuer über Bundestrainer Flick: «Nicht in meiner Hand»

Wolfsburg (dpa) - Bayern-Kapitän Manuel Neuer hat bei der Frage nach einer zukünftigen Zusammenarbeit mit Hansi Flick bei der deutschen Fußball-Nationalmannschaft auf die DFB-Führung verwiesen.

dpa

Könnten ab Herbst bei der Nationalmannschaft wieder aufeinandertreffen: Torwart Manuel Neuer (l) und Trainer Hansi Flick. Foto: Matthias Balk

«Das liegt ja nicht in meiner Hand. Es ist so, dass die Verantwortlichen das entscheiden werden», antwortete der 35 Jahre alte DFB-Teamkapitän in einem ARD-Interview auf die Frage, ob er sich persönlich freuen würde, Flick nach der Europameisterschaft beim Nationalteam wiederzusehen.

Der 56 Jahre alte Flick gilt nach seiner Ankündigung, seinen noch bis Mitte 2023 laufenden Vertrag beim FC Bayern am Saisonende vorzeitig auflösen zu wollen, als Topfavorit auf die Nachfolge von Joachim Löw als Bundestrainer. Für Nationaltorhüter Neuer kommt eines nach dem anderen. «Jetzt kümmern wir uns erstmal darum, dass wir mit Bayern die Meisterschaft gewinnen», sagte er am Wochenende: «Und wir müssen dann zusammen mit unserem Bundestrainer Jogi Löw versuchen, das Beste bei der Europameisterschaft zu erreichen. Daran müssen wir arbeiten. Alles andere entscheiden Verantwortliche.»

Neuer bezeichnete den von Flick nach dem 3:2 im Bundesliga-Topspiel beim VfL Wolfsburg am Samstag angekündigten Abschied vom deutschen Rekordmeister als «sehr traurig» für die Münchner Mannschaft. Er sei in den anderthalb Jahren als Bayern-Chefcoach zum «besten Trainer der Welt» geworden. Sechs Titel gewann das Team mit Flick. Nach dem 29. Bundesliga-Spieltag scheint die deutsche Meisterschaft und damit Titel Nummer sieben zum Abschied von Flick so gut wie garantiert.

© dpa-infocom, dpa:210418-99-249631/2

Startseite