1. www.azonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nationalmannschaft
  6. >
  7. Özil drückt DFB-Elf gegen Frankreich die Daumen

  8. >

Fußball-EM

Özil drückt DFB-Elf gegen Frankreich die Daumen

München (dpa)

Von dpa

Mesut Özil drückt dem DFB-Team die Daumen. Foto: ---/AP/dpa

Das ist ein Zeichen der Entspannung. Drei Jahre nach seinem von schweren Vorwürfen und großer Enttäuschung begleiteten Rücktritt aus der Fußball-Nationalmannschaft hat Mesut Özil der DFB-Elf einen erfolgreichen EM-Start gewünscht.

«Viel Glück Jungs heute Abend und alles Gute beim 1. EM-Spiel gegen Frankreich. Die Gruppe ist brutal schwer, aber mit einem erfolgreichen Start ist alles möglich», schrieb der 32-Jährige auf Twitter.

Der DFB bedankte sich wenige Stunden vor dem Anpfiff der Partie am Dienstagabend (21.00 Uhr/ZDF und Magenta TV) in München über seinen Account beim Weltmeister von 2014 und schrieb zurück: «Danke, @MesutOzil1088!».

Özil war nach den Querelen um das umstrittene Foto mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan und dem folgenden WM-Scheitern 2018 aus der Nationalmannschaft zurückgetreten. In einer Socia-Media-Offensive hatte er den DFB-Verantwortlichen unter anderem vorgeworfen, ihn nicht vor rassistischen Verunglimpfungen geschützt zu haben. Bundestrainer Joachim Löw hatte später von erfolglosen Versuchen der Kontaktaufnahme zum 92-maligen Nationalspieler berichtet, der mittlerweile bei Fenerbahce Istanbul spielt.

Einen sportlichen Tipp hatte Özil für seine ehemaligen Kollegen und Nachfolger im DFB-Dress für das Frankreich-Duell auch noch parat: «Passt gut auf diesen Benzema auf!», warnte er vor Frankreichs Stürmer Karim Benzema von seinem Ex-Club Real Madrid.

Startseite