1. www.azonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nationalmannschaft
  6. >
  7. Wirtz und Baku vor U21-Führungsrolle

  8. >

Nach Nicht-Nominierung für EM

Wirtz und Baku vor U21-Führungsrolle

Frankfurt/Main (dpa) - U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz kann für die anstehende EM-Endrunde auf die Nationalspieler Florian Wirtz und Ridle Baku zurückgreifen.

dpa

Kann bei der U21-EM eine wichtige Rolle spielen: Leverkusens Florian Wirtz. Foto: Ina Fassbender

Die beiden Profis wurden nicht von Bundestrainer Joachim Löw für die Fußball-EM in diesem Sommer nominiert. «Florian Wirtz ist außergewöhnlich gut in seinem Jahrgang und wird wahrscheinlich noch einen Anruf von Stefan Kuntz bekommen», sagte Löw. Offensivspieler Wirtz von Bayer Leverkusen gehört ebenso nicht zum 26-köpfigen Kader wie Außenverteidiger Baku.

Der Profi vom VfL Wolfsburg war bereits bei der Vorrunde der U21-EM im März der einzige Spieler im Aufgebot von U21-Nationalcoach Kuntz, der bereits Erfahrung in der A-Nationalmannschaft gesammelt hat. Für die Finalrunde, die für den deutschen Nachwuchs am 31. Mai mit dem Viertelfinale gegen Dänemark startet, dürfte nun auch Wirtz als Führungsspieler dazu kommen. «Es ist auch vielleicht gut, wenn er in der U21, oder wo auch immer - es gibt ja auch noch ein Olympiaturnier - in die Rolle reinwächst», sagte Löw, der den 18-Jährigen im März erstmals nominiert, ihn damals aber nicht eingesetzt hatte.

Die Nicht-Nominierung sei «keine Entscheidung gegen Florian Wirtz», sagte Löw. «Er wird seinen Weg bei der Nationalmannschaft, soweit ich das beurteilen kann, mit Sicherheit machen.» Kuntz gibt seinen Kader für die K.o.-Phase der U21-EM am Sonntag bekannt, am Montag startet das Team mit einem Trainingslager in Südtirol in die Vorbereitung. Im Vergleich zur Vorrunde sicher nicht dabei sein werden die verletzten Youssoufa Moukoko vom BVB und HSV-Profi Stephan Ambrosius.

© dpa-infocom, dpa:210519-99-661655/2

Startseite