1. www.azonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Rosendahl
  6. >
  7. 60-Meter-Kracher eröffnet Torfestival

  8. >

COE-Cup: SW Holtwick siegt mit 5:1 souverän gegen Vorwärts Lette

60-Meter-Kracher eröffnet Torfestival

Lette/Holtwick

Was sind schon 60 Meter Torentfernung? Genau das dürfte sich Andreas Schulenkorf gedacht haben, als er sich aus der eigenen Hälfte ein Herz nahm und den Ball in Richtung Letteraner Tor knallte. Über den überraschten Vorwärts-Keeper hinweg segelte die Kugel in die Maschen – 1:0 für SW Holtwick. Es sollte nicht der letzte Treffer des Tages sein, vielmehr eröffnete der Mann mit der Nummer 38 ein wahres Torfestival. Letztendlich setzten sich die Holtwicker mit 5:1 in ihrem zweiten Spiel des COE-Cups gegen Vorwärts Lette durch.

Von Leon Eggemann

Das zwischenzeitliche 3:0 für SW Holtwick: Nach Doppelpass mit Tom Kuschel steht Fabian Schulze Everding frei vor dem Letteraner Tor und markiert seinen zweiten Treffer der Partie. Foto: Foto: Leon Eggemann

„Heute haben wir leider das Gegenteil von Dienstag gezeigt“, schüttelte Tim Püttmann, Trainer der Letteraner, nach der Partie den Kopf. Hatte sich seine Truppe im Derby gegen SG Coesfeld 06 vor ein paar Tagen noch in jeden Zweikampf geworfen, hat gegen die Schwarz-Weißen genau diese Galligkeit gefehlt. „Nach einer guten Woche sind wir damit ein bisschen auf den Boden der Tatsachen zurückgekehrt“, wisse der Vorwärts-Coach die Begegnung aber gut einzuordnen. Sein Gegenüber zeigte sich dagegen sehr zufrieden über den konsequenten Auftritt seiner Mannschaft. „Heute hat schon viel von dem, was wir uns vorgenommen haben, geklappt“, freute sich SW-Trainer Oliver Wieck über den ersten Sieg der neuen Saison.

Im Gegensatz zum Duell gegen den Bezirksligisten TSG Dülmen sollte gegen den Ligakonkurrenten aus Lette gleich von Beginn an offensiv gespielt werden. Genau dieser Marschroute folgten die Holtwicker auch – dennoch blieb es zur Halbzeit zunächst beim 1:0 durch den Kunstschuss von Schulenkorf (15.). Im zweiten Durchgang dagegen zeigte Schwarz-Weiß seine Torlaune – zunächst in Person von Fabian Schulze Everding. Nach seinem Treffer zum 2:0 (54.) ließ er nach Fehler der Letteraner Hintermannschaft per Doppelpass mit Tom Kuschel das 3:0 und damit die vorzeitige Entscheidung folgen (61.). Auch der zwischenzeitliche Anschlusstreffer von Nick Richter, der seinen dritten Turniertreffer markierte (66.), änderte nichts daran. Immerhin ließ SW-Akteur Nils Waltering nur Minuten später per sehenswertem Treffer aus 20 Metern in den linken Winkel das 4:1 folgen. Den Schlusspunkt setzte Timo Fedder in Minute 81. Scheiterte Robin Klöpper zunächst noch an Vorwärts-Schlussmann Yannik Ochtinger, musste Fedder nur noch ins leere Tor zum 5:1-Endstand einschieben.

„Wir wissen auf jeden Fall, dass wir noch an unserer defensiven Stabilität und dem Aufbauspiel arbeiten müssen“, resümierte Püttmann. Vor allem gegen den Tabellenführer TSG Dülmen, der bisher neun Treffer im Turnier erzielt hat, sei eine Leistungssteigerung notwendig. SW Holtwick dagegen spielt am kommenden Montag gegen SG Coesfeld 06 um den Einzug ins Halbfinale. 7 Vorwärts Lette – SW Holtwick 1:5; Tore: 0:1 Andreas Schulenkorf (15.), 0:2, 0:3 Fabian Schulze Everding (54., 61.), 1:3 Nick Richter (66.), 1:4 Nils Waltering (70.), 1:5 Timo Fedder (81.)

Startseite