Leichtathletik

Ex-Hochsprung-Weltmeisterin Blanka Vlasic beendet Karriere

Zagreb (dpa) - Die zweimalige Hochsprung-Weltmeisterin Blanka Vlasic aus Kroatien hat fünf Monate vor den Olympischen Spielen in Tokio ihre Karriere beendet.

dpa

Blanka Vlasic beendet ihre erfolgreiche Hochsprung-Karriere. Foto: Bernd Thissen

Grund für den Rücktritt sind anhaltende Verletzungsprobleme, die sie seit den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro 2016 belasten, teilte die 37-Jährige mit. «Seit Rio habe ich versucht, Verletzungen zu überwinden», schrieb sie in einer persönlichen Mitteilung. Es seien volle vier Jahre gewesen, in denen sie vor der Latte gestanden und sich selbst herausgefordert habe. «Ich habe die Entscheidung, meine Karriere zu beenden, natürlich kommen lassen.»

Vlasic gewann Gold bei den Leichtathletik-WM 2007 und 2009 und war Hochsprung-Europameisterin 2010. Bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking holte sie Silber und acht später in Rio Bronze. Schon vor den Spielen in Brasilien hätten ihr viele Menschen geraten, wegen ihrer Verletzungen aufzuhören. «Aber wenn ich auf sie gehört hätte, hätte ich nicht eine weitere Olympia-Medaille gewonnen, eine Medaille, die für mich eine besondere Bedeutung hat, weil ich sie buchstäblich mit einem gesunden Bein gewonnen habe», schrieb sie. Ihre Bestleistung steht bei 2,08 Meter und damit nur einem Zentimeter unter dem Weltrekord von Stefka Kostadinowa aus Bulgarien.

© dpa-infocom, dpa:210219-99-511334/2

Startseite