1. www.azonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Pferdesport
  6. >
  7. Springreiter Weishaupt Dritter im Großen Preis der Schweiz

  8. >

Nations Cup

Springreiter Weishaupt Dritter im Großen Preis der Schweiz

St. Gallen (dpa)

Von dpa

Philipp Weishaupt springt auf Coby 8 über ein Hindernis. Foto: Gian Ehrenzeller/KEYSTONE/dpa

Springreiter Philipp Weishaupt hat nur knapp den Sieg im Großen Preis der Schweiz beim CSIO in St. Gallen verpasst. 

Der 35-Jährige aus Riesenbeck kam in der mit 150.000 Euro dotierten Prüfung mit Coby auf Rang drei. Das Paar blieb in zwei Umläufen fehlerfrei, war aber im zweiten Durchgang langsamer als Überraschungssieger Nayel Nassar aus Ägypten mit Ingor van de Wittemoere und der Briten Scott Brash mit Hello Vincent.

Christian Kukuk aus Riesenbeck wurde auf Checker Neunter. Der Mecklenburger André Thieme aus Plau am See kam mit Chakaria auf den 17. Rang. Höhepunkt des Turniers ist der Nationenpreis, der zur Gesamtwertung des Nations Cup zählt.

Die wichtigste Serie für Springreit-Nationalmannschaften besteht in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie nur aus vier Stationen. St. Gallen bildet den Auftakt. Zum deutschen Team gehört in der Schweiz neben Weishaupt, Kukuk und Thieme auch Maurice Tebbel aus Emsbüren. Weitere Stationen sind Sopot, Rotterdam und La Baule. Im Vorjahr war der Nations Cup komplett ausgefallen.

Startseite