1. www.azonline.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Sportpolitik
  6. >
  7. FIFA-Ethikkommission hat neuen Chefermittler

  8. >

Rojas wechselt Posten

FIFA-Ethikkommission hat neuen Chefermittler

Zürich (dpa) - Die Ethikkommission des Fußball-Weltverbandes FIFA hat einen neuen Chefermittler. Der FIFA-Kongress wählte den ruandischen Juristen Martin Ngoga zum neuen Vorsitzenden der Ermittlungskammer.

dpa

Der ruandische Jurist Martin Ngoga ist der neue Chefermittler der FIFA-Ethikkomission. Foto: Steffen Schmidt

Die bisherige Vorsitzende, María Claudia Rojas, verlor diese Abstimmung - die Kolumbianerin wurde für die kommenden vier Jahre aber zur stellvertretenden Chefin der Spruchkammer gewählt, die weiterhin vom Griechen Vassilios Skouris geführt wird. Zweiter Stellvertreter ist Fiti Sunia aus Amerikanisch-Samoa.

Die FIFA-Ethikkommission stand in den vergangenen Jahren immer wieder in der Öffentlichkeit. Die Vorgänger von Skouris und Rojas, der deutsche Richter Hans-Joachim Eckert und der Schweizer Cornel Borbély, hatten 2015 den damaligen FIFA-Präsidenten Joseph Blatter und den früheren UEFA-Präsidenten Michel Platini gesperrt. Eckert und Borbély wurden 2017 von der FIFA um den aktuellen Präsidenten Gianni Infantino nicht mehr zur Wahl gestellt. Gewählt wurden damals Rojas und Skouris.

© dpa-infocom, dpa:210521-99-695588/2

Startseite