1. www.azonline.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Fernsehen
  6. >
  7. Kroymann-Komödie vorn - «Die Alm» weit unten

  8. >

Einschaltquoten

Kroymann-Komödie vorn - «Die Alm» weit unten

Berlin (dpa)

Mal kein Krimi ganz vorne bei den Quoten. Gestern Abend hielt Maren Kroymann die Konkurrenz locker in Schach.

Von dpa

Carla (Maren Kroymann) hat ihren Kindern gekündigt, denn sie träumt immer noch übel von ihrem Familienleben mit ihrem inzwischen gestorbenen Ehemann Paul (Ulrich Tukur). Foto: Frédéric Batier/ZDF/W&B Television/dpa

Die ZDF-Komödie «Mutter kündigt» mit Maren Kroymann in der Hauptrolle hat am Donnerstagabend das Quotenrennen im deutschen Fernsehen zur besten Sendezeit gewonnen.

Den Film, in dem sich die Witwe Carla Michelsen von ihren drei erwachsenen Kindern lossagen will, schalteten ab 20.15 Uhr 4,38 Millionen ein, was einem Marktanteil von 18,9 Prozent entsprach.

Das Erste lag hinter dem Zweiten: Die Wiederholung eines «Kroatien-Krimis» mit Jasmin Gerat («Der Kroatien-Krimi: Tränenhochzeit» von 2020) sahen 3,54 Millionen (15,3 Prozent).

ProSieben musste einen neuen Tiefpunkt für sein nach zehn Jahren überraschend wiederbelebtes Reality-Format «Die Alm - Promischweiß und Edelweiß» hinnehmen. Nochmal 170 000 weniger als in der Vorwoche sahen zu - und zwar nur noch 0,65 Millionen (2,9 Prozent).

Damit lag «Die Alm», bei der kommende Woche das Staffelfinale ansteht, hinter der RTL-Dokusoap «Undercover Boss» (1,29 Millionen/5,7 Prozent), der Digitaltrickkomödie «Ich – Einfach unverbesserlich 2» bei Vox (0,99 Millionen/4,3 Prozent), der Kabel-eins-Reportage «Achtung Abzocke - Urlaubsbetrügern auf der Spur» (0,85 Millionen/3,8 Prozent) und der Serie «MacGyver» bei Sat.1 (0,74 Millionen/3,2 Prozent) - und nur knapp vor der RTLzwei-Reportage «Hartes Deutschland – Leben im Brennpunkt» (0,57 Millionen/2,5 Prozent).

Startseite