1. www.azonline.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Fernsehen
  6. >
  7. «Sankt Maik» dreht die letzte Runde

  8. >

TV-Tipp

«Sankt Maik» dreht die letzte Runde

Köln (dpa)

Mit einem zweiteiligen Binge-Watching-Abend können Fans der RTL-Serie «Sankt Maik» stundenlang am Stück Pfarrer Sanmann begleiten. Schafft er es, seine Gemeinde vor der Drogenmafia zu retten?

Von Christiane Bosch, dpa

Nur einmal noch: RTL startet die dritte und letzte Staffel der Comedy-Serie mit Daniel Donskoy. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Gefängnis statt siebter Himmel: Für den Kleinkriminellen Maik Schäfer (Daniel Donskoy), der sich lange als Pfarrer Sanmann ausgegeben hatte, endet das Versteckspiel gleich in der ersten Folge der finalen Staffel von «Sankt Maik» im Gefängnis.

Seine Eva (Bettina Burchard), Polizistin des Dorfes, gibt ihn persönlich dort ab. Vertrauen futsch, Beziehung kein Thema mehr.

Dass er schon wenig später trotzdem wieder im beschaulichen Örtchen Läuterberg landet, hat er einer alten Bekannten zu verdanken. Katja (Karolina Lodyga, «Anna und die Liebe»), Schwester des gestorbenen Gangsterbosses Jurek, hat ihn aus dem Gefängnis rausgeholt. Als Gegenleistung soll nun «seine» Kirche zum Drogenumschlagplatz werden. Der Drops auf dem Weg in eine Zukunft ohne Gaunereien und mit Romantik ist also noch längst nicht gelutscht und Eva und Maik müssen sich trotzdem zusammen tun, um Katja das Handwerk legen zu können.

Die Fans von Daniel Donskoy und der seit 2018 bei RTL laufenden locker-leichten Drama-Komödie dürfte das freuen. Acht Folgen lang dürfen sie nun wieder die Irrungen und Wendungen des vermeintlichen Pfarrers, seines Bruders und der Kirchgemeinde mitverfolgen. Und das sogar an nur zwei Tagen, genauer gesagt Donnerstagen. RTL macht aus der Ausstrahlung einen Serien-Marathon und zeigt am 19. und am 26. August, jeweils ab 20.15 Uhr, je vier Folgen am Stück «als Binge-Watching-Party», wie der Sender mitteilte. Die finale Staffel soll zudem mit einem Knall enden, hatte Hauptdarsteller Donskoy kürzlich zudem auf Instagram versprochen.

Die ersten Episoden der finalen Staffel knüpfen an die Vorgänger an. Die verschiedenen Charaktere des Ortes werden dabei wie schon in den Staffeln zuvor liebevoll überzeichnet, Pfarrer Sanmann löst kleinere persönliche Probleme der Gemeindemitglieder auf unorthodoxe Weise und es ist immer Platz für die Liebe - an vielen Fronten und in vielen Facetten. Der Sinn der Welt, der Kirche, der Familie oder anderer Dinge wird in «Sankt Maik» nicht tiefgründig diskutiert, soll er aber auch gar nicht.

Dreh- und Angelpunkt der erfolgreichen Serie ist dabei auch der Hauptdarsteller Daniel Donskoy, der längst auf dem Weg zum etablierten Schauspieler und Unterhalter im deutschen Fernsehen ist. Als Rechtsmediziner im Hannover-«Tatort», Gastgeber der neuen jüdischen WDR-Late-Night-Show «Freitagnacht Jews», gern gesehener Gast in Unterhaltungssendungen und Musiker macht der 31-Jährige derzeit viel von sich reden. Dass RTL selbst den «Sankt Maik»-Hauptdarsteller als den «schärfsten «Schein»-Heiligen» bezeichnet, sagt auch etwas über die optische Stärke Donskoys aus.

Bei RTL wird der gebürtige Moskauer Donskoy demnächst in der Verfilmung der Geschichte der gefälschten Hitler-Tagebücher zu sehen sein. An der Seite von Moritz Bleibtreu und Lars Eidinger spielt er in «Faking Hitler» mit. Es dürfte also trotz des Serien-Endes von «Sankt Maik» nicht leiser um Daniel Donskoy werden.

Startseite