1. www.azonline.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Kultur
  6. >
  7. Schwierige Ermittlungen - Polizistenmord in Montreal

  8. >

Krimi

Schwierige Ermittlungen - Polizistenmord in Montreal

Martin Michaud hat seine Romanserie um Inspektor Victor Lessard fortgesetzt. Mit «Durch die Tore des Todes» ist nun ein zweiter Roman aus dieser Reihe in deutscher Übersetzung erschienen.

dpa

Berlin (dpa) - Der Kanadier Martin Michaud gilt in seiner Heimat als «Meister des Quebec-Thrillers». Grundlage dieses Ruhms ist seine Romanserie um Inspektor Victor Lessard von der Polizei Montreal.

Mit «Durch die Tore des Todes» ist nun ein zweiter Roman aus dieser Reihe in deutscher Übersetzung erschienen. Die Handlung beginnt, als der abgetrennte Kopf eines ranghohen Polizisten in einem Müllcontainer gefunden wird.

Ein Graffito kündigt weitere Morde an mit dem Weihnachtsmann als letztem Opfer. Lessard, gerade kommissarischer Leiter der Mordkommission, muss mit seiner unkonventionellen Kollegin Jacinthe Taillon den Mörder seines ehemaligen Vorgesetzten finden, bevor weitere Morde geschehen. Zunehmend wächst in Lessard der Verdacht, dass es sich bei dem Täter um einen Polizisten auf einem Rachefeldzug handeln könnte. Der Inspektor kann sich nie sicher sein, wem er vertrauen kann und wer gegen ihn arbeitet.

«Durch die Tore des Todes» ist ein sehr spannender Polizeikrimi, der durch die Eigenarten des Handlungsorts Montreal und die unkonventionellen Ermittler seinen besonderen Reiz bekommt.

- Martin Michaud: Durch die Tore des Todes. Verlag Hoffmann und Campe, Hamburg, 430 Seiten, Euro 16,90, ISBN 978-3-455-01079-4.

© dpa-infocom, dpa:210513-99-586856/2

Startseite