1. www.azonline.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Ratgeber
  6. >
  7. Sommerzeit - Darauf sollten Sie bei Ihren Haustieren achten!

  8. >

Tiere

Der Sommer ist da - Darauf sollten Sie bei Ihren Haustieren achten!

Tiere sind eine wahre Bereicherung für das Leben, doch zugleich geht mit dem Besitz von Haustieren auch eine große Verantwortung einher. Sicherlich möchten wir, dass es unserem Hund oder unserer Katze auch gut geht, sodass wir vor allem im Sommer gut aufpassen sollten. Bei rund 35 oder sogar 40 Grad leiden nicht nur wir als Menschen, sondern auch unsere haarigen Freunde haben so reichlich Probleme. Damit Sie Ihrem Haustier im Sommer so gut es geht die Hitze und die Sonne angenehmer machen können, haben wir hier ein paar Tipps für Sie parat!

Allgemeine Zeitung

Foto: Photo by Eric Ward on Unsplash

Sommer ist die schönste Zeit des Jahres? Nicht für unsere Haustiere!

Die Sonne strahlt, die Wärme ermöglicht es uns wieder luftige Kleidung zu tragen und zugleich scheint die Stimmung einfach besser zu sein, oder? Genau das verspricht der Sommer, doch so schön dieser auch für uns ist, desto problematischer kann er für unsere Haustiere sein. Vor allem die Hitze ist für viele Tiere ein großes Problem und wenn wir als Besitzer dies nicht mit Hilfen überbrücken, dann kann es im schlimmsten Fall zu gesundheitlichen Problemen führen. Tiere können leider nicht ausdrücken, wie es ihnen gerade geht, doch durch unsere Erfahrung erkennen wir mögliche Probleme, bevor diese entstehen. Wenn ein Hund beispielsweise wie wild hechelt und scheinbar keine Energie hat, dann heißt es Wasser in einem Napf geben und zugleich einen möglichst kühlen und schattigen Platz finden. Stellen Sie sich vor Sie sitzen bei 40 Grad in der Sonne und haben dazu auch noch einen Fellmantel an. Dies ist aller andere als angenehm und genauso empfinden es auch Ihre Tiere.

Unsere 4 besten Tipps, damit Ihre Haustiere den Sommer auch genießen können!

Doch worauf sollten Sie denn nun im Sommer bei Ihrem Haustier beachten? Diese Frage möchten wir mit unseren besten Tipps und Tricks beantworten.

Setze Sie auf die richtige Abkühlung

Haben Sie einen See in der Nähe? Dann planen Sie regelmäßige Trips zur Abkühlung ein. Optional gibt es auch Pools für Hunde und Katzen, aber auch kleine Wassernäpfe, in denen sich die Tiere baden können, bewirken wahre Wunder.

Haben Sie immer Wasser und einen Napf dabei

Ein im Sommer benötigter Haustierbedarf sollte vor allem aus Wasserflaschen und Napf bestehen. Besonders für Hunde die gerne spielen und auch andere Haustiere, wie Hasen und Hamster, sollten stets mit reichlich Wasser versorgt werden. Genauso wie wir, benötigen auch Tiere vermehrt Wasser im Sommer, sodass Sie immer eine Wasserflasche dabei haben sollten. Achten Sie auch darauf, dass das Wasser Raumtemperatur hat.

Ja, schnell greifen wir nach dem kühlen Wasser, doch tatsächlich ist dies kontraproduktiv. Da der Körper des Tieres das Wasser auf Körpertemperatur erwärmen muss, wird mehr Energie verbraucht, was dann darin resultiert, dass der Körper tatsächlich wärmer ist als vorher. Aus diesem Grund ist kühles Wasser nur im ersten Moment erfrischend und sollte eher gemieden werden.

Weniger Bewegung

Sport und viel Bewegung heizen den Körper auf, sodass dies so gut es geht bei besonders hohen Temperaturen gemieden werden sollte. Vor allem in der Mittagshitze kann es das Tier regelrecht auslaugen und ist daher nicht empfehlenswert. Verschieben Sie Ihre Spaziergänge auf früh morgens und abends, da hier die Temperaturen meistens geringer sind und die Sonne nicht scheint.

Vorsicht mit der Klimaanlage!

Man könnte meinen das die Lösung aller Probleme eine Klimaanlage ist, doch auch hier heißt es Vorsicht! Die Klimaanlage macht die Luft trockener und trocknet so auch das Tier aus. Achten Sie daher darauf, dass die Klimaanlage mit reichlich Wasser kompensiert wird.

Startseite