1. www.azonline.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Digitales
  6. >
  7. Beim Shoppen sparen? So geht es!

  8. >

Digitales

Sparen im Netz: einfacher als du denkst mit den richtigen Tricks

Geld ausgeben ist einfach, Geld sparen hingegen eine Herausforderung, oder? Ganz so schwierig, wie du möglicherweise denkst, ist es dann aber doch nicht. Insbesondere beim Kauf im Netz ist es an vielen Stellen möglich, dein Budget zu schonen und trotzdem all die Dinge zu bekommen, die du dir wünschst. Worauf du achten musst und wie du die besten Schnäppchen für dich findest, erfährst du im folgenden Ratgeber!

Allgemeine Zeitung

Foto: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Warum Sparen heute einfacher ist denn je

Sonderangebote? Rabatte? Gratisproben? Es gibt sie an jeder Ecke! Doch warum ist das eigentlich so? Das ist schnell erklärt, und zwar mit einem Wort: Onlinehandel! Immer mehr Geschäfte und Geschäftsleute vertreiben ihre Angebote im Internet.

Das bedeutet: Mehr Möglichkeiten für Käufer, aber auch mehr Konkurrenz für Händler. Es gilt also, die Konkurrenz auszustechen und das beste Angebot zu offerieren. Denn sonst gehst du als Kunde einfach woanders einkaufen.

Genau diese Konkurrenz unter den Händlern kannst du dir zunutze machen und dabei richtig viel Geld sparen. Halte die Augen offen und schaue, wo du am besten und günstigsten einkaufen kannst. Denn eines hat niemand: Geld zu verschenken!

Kostenlos geht nicht? Geht doch!

Wir gehen sogar noch weiter, denn du kannst nicht nur weniger bezahlen, sondern manchmal auch gar nichts. Immer mehr Hersteller bieten kostenlose Gratisproben für dich an, damit du ein Produkt kennenlernen kannst. Ob eine kostenlose Coke bei der Fastfood-Kette oder eine Probepackung der neusten veganen Bratwürstchen, die Auswahl ist groß und wechselt regelmäßig. Dein Vorteil: Wenn du die Augen offen hältst, kannst du in nahezu jeder Produktkategorie immer wieder Gratisschnäppchen absahnen und dabei so richtig viel Geld sparen, indem du es gar nicht erst ausgibst.

Verständlicherweise sind die meisten Menschen erst einmal misstrauisch, wenn es irgendwo etwas umsonst gibt. Doch bei Gratisprodukten, die Händler an ihre Kunden abgeben, besteht dazu kein Grund. Natürlich steckt die Absicht dahinter, dir das Produkt zu zeigen und dafür zu sorgen, dass es dir gefällt. Der Wunsch besteht, dass du zum Kunden wirst und es immer wieder kaufst. Gezwungen bist du dazu aber nicht. Wenn du beispielsweise einen neuen Fruchtaufstrich probierst und er schmeckt dir nicht, musst du ihn nie wieder kaufen.

Gutscheine für Rabatte und mehr

Beim Onlinebestellen solltest du immer darauf achten, ob es nicht gerade einen aktuellen Gutschein gibt, der dir 10, 20 oder gar 30 Prozent Rabatt auf deine nächste Bestellung verspricht. Der Boom des Onlinehandels reißt nicht ab und so findest du fast immer ein Schnäppchen, was sich für dich lohnt. Nicht nur zu Feiertagen wie Ostern, Weihnachten etc. werden die Händler Großzügig und bieten Preisnachlässe an. Oft werden Angebote einfach so, ohne besonderen Anlass offeriert, um die Kundenbindung zu stärken und noch zögerliche Kunden vom Kauf zu überzeugen.

Geheimtipp: Du willst keine Rabatte verpassen? Dann abonniere unbedingt den Newsletter deiner bevorzugten Onlineshops. Denn hier erhältst du sehr oft Post mit neuen Angeboten und auch mit Rabattgutscheinen als Dankeschön für deine Treue. Und wenn du keine Lust hast, deine private E-Mailadresse immer wieder mit Werbung zu befüllen, lege dir einfach eine Shopping-Adresse an und schon kannst du zielsicher nach Schnäppchen schauen, wenn du Lust dazu hast.

Nicht nur für Onlinekäufe gibt es Preisnachlässe

Im Internet kannst du sogar dann sparen, wenn du gar nichts kaufen möchtest! Es gibt viele Locations und Aktivitäten in Deutschland, die besondere Gutscheine im Netz anbieten. Ob Klettergarten, Spaßbad, Tretboot fahren oder Städtetrip, bevor du irgendwo vor Ort deine Eintrittskarten kaufst, solltest du im Netz nach Sparmöglichkeiten fahnden.

Denn manchmal wird ein bestimmtes Kontingent an verbilligten Tickets freigegeben, die du dann nur übers Netz erwerben kannst. Warum solltest du also für den nächsten Thermenbesuch mehr ausgeben, wenn du online weniger für den Eintritt zahlst?

Der Trick mit dem Warenkorb

Dieser Trick ist eigentlich geheim, aber wir verraten ihn dir trotzdem. Vielleicht hast du ihn aber auch schon herausgefunden. Wenn du in einem Onlineshop bist und dir schöne Produkte aussuchst, packst du sie erst einmal in den Warenkorb, deinen virtuellen Einkaufswagen. In der Regel gehst du danach zur Kasse und bestätigst deinen Kauf.

STOPP! Warte beim nächsten Mal einfach ab und verlasse den Shop! Schließe den Shop, verlasse deinen PC, das Smartphone oder womit auch immer du geshoppt hast und warte ein bis zwei Tage ab.

Der Onlineshop registriert sofort, dass du Produkte im Warenkorb hast, dich aber noch nicht für einen Kauf entscheiden konntest. Nun hat der Händler ein Problem: Er möchte, dass du bei ihm kaufst, aber er hat keinen Einfluss darauf. Er versucht alles und du kannst damit rechnen, dass du eine Erinnerungmail bekommst. Mit Glück ist daran gleich ein Gutscheincode für die Bestellung enthalten!

Und selbst wenn du keine E-Mail erhältst, weil du im Shop noch nicht eingeloggt warst, solltest du einen Tag später noch einmal auf die Seite surfen. Viele Algorithmen im E-Commerce senken den Preis, wenn ein Kunde den Warenkorb zwar gefüllt, ihn aber nicht gekauft hat. Es kann sich daher lohnen, einfach mal ein oder zwei Tage zu warten.

Fazit: Geld kann überall gespart werden, du musst nur wissen wie

Du siehst selbst, wenn du beim Onlineshoppen ein paar Dinge beachtest, kannst du nicht nur Rabattcodes erhalten und bei deiner nächsten Bestellung sparen, sondern sogar Dinge vollkommen gratis nach Hause geliefert bekommen.

Auch Cashback-Programme sind übrigens sehr beliebt und für den kleinen Rückfluss des Geldes sehr empfehlenswert. Schau dich doch einfach mal um, welche Cashback-Apps und -Programme es gibt, die sich für dich besonders lohnen. Und achte beim nächsten Einkauf im Supermarkt ebenfalls darauf, ob du über die Website des Herstellers vielleicht dein Geld zurückbekommst, weil gerade eine Aktion läuft.

Auch wenn die Schnäppchenlust groß und ist du deine Lieblingsprodukte immer am liebsten sofort kaufen möchtest, sind ein paar gut investierte Minuten bares Geld wert. Vergleichen, nach Gratisprodukten schauen, Rabattcodes suchen und eingeben oder auch den Newsletter lesen – probiere es aus und finde heraus, wie viel Geld du am Ende des Monats in dein Sparschwein stecken kannst.

Startseite