1. www.azonline.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Digitales
  6. >
  7. WIRmachenDRUCK liefert zehntausende Pakete mit Herz

  8. >

„Happy Friday“ statt „Black Friday“

WIRmachenDRUCK liefert zehntausende Pakete mit Herz

Alle Jahre wieder: Vier Wochen vor Weihnachten kämpfen Einzelhändler beim „Black Friday“ mit Rekordrabatten um jeden Kunden. Die Druckerei WIRmachenDRUCK will hier ein anderes Zeichen setzen. Parallel zum weltweiten Shopping-Event veranstaltet das Unternehmen am 26. November 2021 den „Happy Friday“ – bereits zum zweiten Mal, nachdem es die Aktion im vergangenen Jahr ins Leben gerufen hatte. An die Stelle der Rabattschlachten tritt beim Happy Friday der Charity-Gedanke. WIRmachenDRUCK versendet mehrere zehntausend Weihnachtspakete an Kinder in Not.

Allgemeine Zeitung

Foto: WIRmachenDRUCK

In diesem Jahr weitet das schwäbische Unternehmen den Happy Friday sogar deutlich aus: Mit noch mehr Geschenkpaketen und der Möglichkeit auch für Kunden, Kindern in Armut direkt zu helfen. Wie im letzten Jahr spendet das Unternehmen 10.000 Geschenkboxen. Hinzu kommen nun bis zu 40.000 Päckchen, die von Unternehmen und Kunden im Onlineshop von WIRmachenDRUCK bestellen können. „Wir freuen uns, den Happy Friday in diesem Jahr auch für andere Unternehmen und Privatpersonen zu öffnen. Sie können sich direkt an diesem Herzensprojekt beteiligen und müssen dazu nicht einmal einen Druckauftrag auslösen“, sagt Geschäftsführer Johannes Voetter.

Als europaweit tätige Online-Druckerei hat sich die WIRmachenDRUCK GmbH mit ihren Onlineshops in Deutschland und der Schweiz zum Preismarktführer bei hochwertigen Printlösungen entwickelt. Seit Anfang 2016 ist sie mit mehr als 500.000 Geschäfts- und Privatkunden aus 17 europäischen Ländern ein Teil des internationalen Unternehmens Cimpress, dem Weltmarktführer im Online-Druck.

50.000 Schachteln voller Glück

In ihrem Shop bietet die Online-Druckerei derzeit an allererster Stelle die „Happy-Friday-Geschenkboxen“ an: Von Kuscheltieren über Spielzeugen und Stiften bis hin zu einer „magischen Zaubertasse“ und Süßigkeiten ist jede Geschenkbox mit randvoll Präsenten gefüllt, die Kinderherzen höherschlagen lassen. Für Spender läuft dabei alles völlig unkompliziert. Wer die Boxen bestellt muss sich um nichts weiter kümmern. Gemeinsam mit anerkannten Organisationen wie zum Beispiel der „Hilfstransporte + Waisenhilfe e. V.“ übernimmt WIRmachenDRUCK das Befüllen der Päckchen, die schließlich an Kinder in Not und armen Verhältnissen in Osteuropa versendet werden.

Bei WIRmachenDRUCK rechnet man denn auch mit reger Teilnahme und so steht der 26. November 2021 dort ganz im Zeichen der Happy Friday-Aktion. Selbst die eigentliche Produktion der Kundenaufträge ruht an diesem Tag. Stattdessen bereiten die Mitarbeiter kurz vorm 1. Advent die Bescherung für zehntausende Kinder vor. „Ein Paar Kinderaugen zum Lächeln zu bringen, macht glücklich. 100 Kinderaugen leuchten zu sehen, wirkt wie ein Jungbrunnen. 100.000 Kinderaugen zum Strahlen zu bringen, ist unbezahlbar!“, berichtet Samuel Voetter, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender von WIRmachenDRUCK, begeistert.

Foto: WIRmachenDRUCK

Black Friday – ein neuer Ansatz?

Gewöhnlich geht es beim Black Friday darum, Kunden mit Rabatten zu verwöhnen – was Jahr für Jahr vom lokalen Schuhladen bis zum großen Online-Händlern absurdere Unterbietungswettbewerbe hervorgebracht hat. Daher hat WIRmachenDRUCK seit dem vergangenen Jahr einen anderen Weg eingeschlagen, um Freude zu spenden. Im Jahr 2020 riefen die Firmengründer Johannes und Samuel Voetter den ersten Happy Friday ins Leben und packten mit der Belegschaft in Eigenregie 10.000 Pakete. 38 Tonnen Geschenkladungen kamen auf diese Weise zusammen und erreichten zu Weihnachten überglückliche Kinder in Rumänien und Ungarn.

Startseite
ANZEIGE