1. www.azonline.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Ernaehrung
  6. >
  7. Tortillas mit schwarzen Bohnen und Currybananen

  8. >

Pfannenzauber

Tortillas mit schwarzen Bohnen und Currybananen

Hamburg (dpa/tmn)

Kennen Sie diese kleinen Momente, die sich wie Urlaub anfühlen? Food-Blogger Manfred Zimmer schwört auf eine besondere Speise, bei deren Genuss man die Welt um sich herum vergisst.

Von Manfred Zimmer, dpa

Happen für Happen eine kleine Auszeit vom Alltag: Die Tortillas werden ganz einfach in zwei Pfannen zubereitet. Foto: Manfred Zimmer/herrgruenkocht.de/dpa-tmn

Als ich vor etlichen Jahren in einer Serie, die im mexikanischen Tijuana spielte, einen Kommissar eine Tortilla essen sah, bekam der Satz «Das Auge isst mit» für mich eine neue Bedeutung.

In der Mittagshitze an einer staubigen Straße vor einem kleinen Imbiss auf einem Hocker sitzend, nahm der Mann eine Tortilla entgegen. Er drehte eine Seite der Tortilla zu seinem Mund, beugte den Kopf leicht zu einer Seite und biss mit einer unglaublichen Hingabe hinein. Ein Szene, die mir niemals wieder aus dem Kopf gehen sollte.

Ich konnte nicht erkennen, mit was die Tortilla gefüllt war. Oft dachte ich darüber nach, womit ich sie füllen würde. Heute möchte ich Ihnen eine Weizentortilla vorstellen, die man ganz einfach in einer Pfanne zubereiten kann. Sie ist gefüllt mit roten Zwiebeln, scharfen schwarzen Bohnen, Bananen und frischen Korianderblättern.

Zutaten für 4 Tortillas:

Für die Tortillas: Die angegebene Menge reicht eigentlich für 5 Tortillas. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die erste Tortilla oft nicht optimal wird. Das liegt an der richtigen Hitze der Pfanne. Betrachten Sie sie also als gut eingesetzte Übungstortilla.

170 g Dinkelmehl 630, 1/2 TL Salz, 25 ml Olivenöl, ca. 80 ml Wasser

Für die Füllung: 4 EL Olivenöl, 1 rote Zwiebel, ca. 5 cm frische rote Peperoni (oder nach Schärfebedürfnis), 300 g schwarze Bohnen (aus der Dose), 1 gut gehäuften TL Currypulver mittelscharf, 1 TL gemahlener/gemörserter Koriandersamen, 1 Banane, 1 Handvoll Korianderblätter, Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Für die Dekoration: Korianderblätter, Ringe von einer roten Peperoni

Zubereitung:

1. Für die Tortillas zuerst die trockenen Zutaten in eine Rührschüssel geben und vermischen. Dann die übrigen Zutaten dazugeben, vermengen und mit der Hand verkneten. Es sollte ein gut formbarer Teig entstehen. Ist er zu trocken, geben Sie noch etwas Wasser hinzu.

2. Den Teig in fünf gleich große Teile zerteilen. Dann zu Kugeln formen. Eine beschichtete Pfanne (ohne Zugabe von Öl) auf dem Herd erhitzen.

3. Die Arbeitsfläche etwas bemehlen. Jede Kugel zu einem Fladen mit einem Durchmesser von ca. 14 auswalken. Den Teigfladen in die Pfanne geben und von beiden Seiten so lange backen, bis dunkelbraune Flecken entstehen. Decken Sie die Tortillafladen später mit einem Tuch ab, das hält sie formbar.

4. Für die Füllung die geschälte Zwiebel in feine Ringe schneiden und das Peperonistück grob hacken. Die Banane in runde Stücke schneiden und diese wiederum halbieren.

5. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelringe und die Peperonistücke darin dünsten.

6. Die schwarzen Bohnen in die Pfanne geben, etwas salzen und pfeffern, mit dem Currypulver und den gemahlenen Koriandersamen bestreuen. Gut umrühren und erhitzen.

7. Nun auch die Bananenstücke und die Korianderblätter in die Pfanne geben. Alles umrühren und erhitzen.

8. Den Pfanneninhalt mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eventuell auch noch einen Tick Öl dazugeben.

9. Finish: Die Tortillas füllen und mit Korianderblättern und Peperoniringen dekorieren.

Mehr Rezepte unter https://www.herrgruenkocht.de

Startseite
ANZEIGE