1. www.azonline.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Gesundheit
  6. >
  7. Positive Energie im Alter

  8. >

Positive Energie im Alter

Oft fällt es schwer, in schwierigen Situationen neue Kraft und Lebensenergie zu schöpfen, aber wir möchten Sie und Ihre Angehörigen animieren, genau dies zu erreichen und auf diese Weise die Lebensfreude insbesondere älterer Menschen wiederzuerwecken. Auch wenn vielleicht Altersbeschwerden oder körperliche Bewegungseinschränkungen manchmal das normale Leben erschweren, so gibt es für ältere Personen und ihre Angehörigen dennoch eine Menge, was sie gegen Vereinsamung und gesundheitlichen Verfall tun können.

Allgemeine Zeitung

Foto: by Nick Karvounis on unsplash.com

Besonders wichtig wird von Ärzten und Physiotherapeuten möglichst viel Bewegung im Rahmen der individuellen Möglichkeiten eingestuft. "Wer rastet, der rostet" gilt auch im hohen Alter. Während die Bewegung auch stark Gehbehinderter auf ebenem Boden meist mit Hilfe von Gehhilfen gewährleistet werden kann, werden Treppen und Absätze zu unüberwindlichen Hindernissen. In diesem Moment kann jedoch in einem Haus mit mehreren Etagen oder einer Außentreppe ein Treppenlift die ideale Lösung darstellen. Durch seinen Einbau lässt sich mühelos das Obergeschoss oder die Terrasse im niedriger liegenden Garten erreichen. Weitere Informationen zu Treppenlift für Münster finden Sie bei Fachleuten, die sich mit allen Arten von Treppenliften und Hubliften auskennen.

Es ist sehr wichtig, immer nur spezialisierte Fachbetriebe zu beauftragen, welche die nötige Erfahrung für eine fachgerechte Montage besitzen und somit die Sicherheit garantieren, dass Sie nicht nur ein Markenprodukt, sondern auch seinen sicheren Betrieb erwerben. Daher können wir aus unserer Sicht nur von anonymen, gewerblichen Angeboten oder Käufen von privat abraten.

Wichtig: der soziale Kontakt

Durch die Erhaltung der Beweglichkeit wird auch dem älteren, auf einen Rollstuhl angewiesenen Menschen ermöglicht, weiterhin ohne fremde Hilfe am Sozialleben teilzunehmen. Ausflüge im eigenen Stadtviertel, der Besuch von Freunden oder der Familie bringen Abwechslung in den sonst recht eintönigen Alltag der älteren Person. Auch kleine Veranstaltungen wie zum Beispiel dieses Mitmachangebot für Familien und Kinder können besucht werden und lenken von Schmerzen und Altersgebrechen ab.

Fachleute für Geriatrie betonen immer wieder, wie wichtig der psychologische Aspekt beim Erhalt der körperlichen Gesundheit ist. Das bedeutet, dass der seelische Zustand einen direkten Einfluss auf den allgemeinen Gesundheitszustands eines Menschen hat. Je besser Sie durch bauliche Anpassung und technische Gerätschaften dafür sorgen, die Mobilität zu erhalten, umso einfacher kann der Senior seinen Aktionsradius erweitern und mit anderen Menschen in Kontakt treten, seien es Gleichaltrige oder auch, wie beschrieben, Kinder, die all die ansteckende Freude und Lebensenergie ausstrahlen, welche für die ältere Generation so notwendig sind.

Während die meisten öffentlichen Einrichtungen barrierefrei angelegt sind, wird dagegen ausgerechnet das eigene Zuhause zum Hindernis. Selten sind private Wohnungen oder Eigenheime behindertengerecht gebaut, zum Datum der Erstellung ist die Familie meist jung, und niemand macht sich Gedanken, ob die schicke Holzwendeltreppe mit 70 oder 80 Jahren noch problemlos überwunden werden kann. Allerdings lässt sich auch im Nachhinein nahezu immer eine technische Lösung finden, so werden Treppenlifte sogar für Wendeltreppen angeboten. Auf diese Weise kann der ältere Angehörige länger im häuslichen Umfeld leben und muss nicht in ein Pflegeheim umziehen.

Ideen für gemeinsame Aktivitäten

Auch Senioren haben inzwischen Internet und soziale Netzwerke für sich entdeckt. Längst sind es nicht nur Kids und Berufstätige, die chatten, sondern auch die 70+-Generation. Mittlerweile gibt es spezielle Seniorenportale, in denen auch Alleinstehende schnell Anschluss und Gleichgesinnte finden. Es gibt Interessengruppen wirklich für jeden Geschmack: Spaziergänge, Theaterbesuche, Bücher lesen, basteln oder auch einfach nur ein "Klönschnack" in einem Café. Interessierte und Einsteiger finden gute Tipps über soziale Netzwerke für Senioren im Internet und in den Informationszentren der Gesundheitsämter.

Dies kann ein sehr guter Anfang sein, wenn die ältere Person neue Kontakte knüpfen möchte und Interesse an neuen Aktivitäten und Hobbies hat. Auf diese Weise findet man schnell Anschluss an eine Gruppe ähnlich Interessierter, später entwickeln sich daraus oft Freundschaften oder weitere gemeinsame Aktivitäten, wie zum Beispiel gemeinsame Ausflüge oder Reisen. Gar nicht so selten finden sich auf diese Weise Personen, die schon viele Jahre nahe beieinander wohnen, ohne sich jemals kennengelernt zu haben.

Andererseits lassen sich natürlich im eigenen Stadtviertel auch im realen Leben ohne weiteres neue Bekannte finden, wenn etwas Initiative besteht, Stadtteil Events aufzusuchen. Viele seniorengeeignete Veranstaltungen wie Konzerte, Lesungen, Freilichtkino oder Stadtteiltouren laden zum Mitmachen ein. Besonders empfehlenswert sind Gruppen mit speziellen, auf Senioren abgestimmten sportlichen Aktivitäten wie Bewegungsübungen, Schwimmbadbesuche oder Meditationskurse.

Fazit

Ärzte und Psychologen für Geriatrie sind sich einig, dass die Aufrechterhaltung der Beweglichkeit in Verbindung mit der Pflege eines sozialen Umfelds entscheidenden Einfluss auf die Gesundheit einer älteren Person hat. Sogar ein schwerer Krankheitsverlauf kann positiv beeinflusst werden, während umgekehrt die Isolation in einem anonymen Pflegeheim oft Depressionen und eine Verschlechterung des Patienten bedeuten. Daher sollten immer alle Möglichkeiten ausgeschöpft werden, welche der älteren Person die aktive Teilnahme am sozialen Leben vereinfachen.

Startseite