1. www.azonline.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Mode
  6. >
  7. Die richtigen Wanderschuhe kaufen - das ist zu beachten

  8. >

Die richtigen Wanderschuhe kaufen - das ist zu beachten

Die Wanderschuhe sind nicht einfach nur ein Teil Ihrer Ausrüstung, sondern sogar der wichtigste. Schließlich wird beim Wandern nichts mehr beansprucht als der Wanderschuh. Dieser muss Ihr gesamtes Gewicht sowie des Rucksacks tragen und das in teils unwegsamen Gelände. Zudem werden Ihre Füße durch die Schuhe geschützt. Dafür muss der Wanderschuhe natürlich sehr robust sein, trotzdem müssen Sie dafür auf Bequemlichkeit nicht verzichten. Wir erklären Ihnen Folgenden, worauf Sie beim richtigen Wanderschuh achten sollten.

Allgemeine Zeitung

Foto: by Felix Mittermeier on pexels.com

Warum die Investition in gute und bequeme Wanderschuhe sinnvoll ist

Viele Menschen gehen einfach mit Ihren normalen Schuhen Wandern. Wer den Sport allerdings ernst nimmt, der sollte sich auch entsprechend ausstatten. Setzen Sie lieber auf bequeme Damen Wanderschuhe. Der Kauf lohnt sich doppelt, denn Sie wandern damit nicht nur leichter, sondern vor allem auch sicherer. Der Schuh gibt Ihren Knöcheln und Füßen festen Halt und rutschfeste Sohlen minimieren zusätzlich das Verletzungsrisiko.

Unterschiede bei Wanderschuhen

Wanderschuhe gibt es in verschiedenen Kategorien, die Klassiker haben wir hier für Sie aufgeführt:

Halbschuhe

Sie müssen nicht zwingend einen Stiefel tragen. Vor allem für Tageswanderungen mit leichtem Gepäck sind Halbschuhe häufig die bessere Alternative. Der Schuh ist sehr leicht, sodass auch Ihre Beine entlastet werden. Zusätzlich kann Ihr Fuß gut atmen, was sich vor allem im Sommer positiv auswirkt. Dabei sorgt ein Halbschuh trotzdem für die notwendige Stabilität.

Wanderstiefel

Dagegen sind Wanderstiefel eine gute Wahl, wenn Ihr Gepäck sehr schwer ist und das Gelände anspruchsvoll. Dann bietet Ihnen ein Stiefel guten Halt und Stabilität im Bereich der Knöchel. Auch Ihr Fuß sitzt sehr sicher im Schuhwerk, ein Umknicken wird dadurch fast vollständig verhindert. Wenn Sie also ambitionierte Pläne haben und das Wandern als echten Sport ansehen, dann sind Stiefel die richtige Wahl.

Die richtige Passform

Bei einem Wanderschuh ist es essenziell, dass dieser passend sitzt. Wenn das nicht der Fall ist, dann werden Sie schnell die Freude an Ihrer Wanderung verlieren. Insbesondere Ihre individuelle Fußform ist von entscheidender Bedeutung. Passen Sie den Schuh dabei nicht nur Ihrer Fußgröße, sondern auch Weite an.

Wenn Sie einen schmalen Fuß haben, dann sollten Sie auch darauf achten, dass die Wanderschuhe schmal geschnitten sind, umgekehrt gilt das Gleiche. Informieren Sie sich vorher, wie die Schuhe ausfallen oder probieren Sie die Wanderschuhe gleich an. Es gibt jedoch auch Hersteller, bei denen die Schuhweite gezielt angepasst werden kann.

Was bedeuten die Schuhkategorien A, B, C und D?

Nur wenn Ihre Wanderschuhe wirklich an den Fuß angepasst sind, kann dieser die notwendige Stabilität geben und Sie vor Verletzungen schützen. Passt der Schuh nicht richtig, dann können Sie unter Umständen Schmerzen oder sogar langfristige Probleme davontragen. Ebenso treten Blasen beim Wandern häufig auf. Zwingen Sie Ihren Fuß nicht in einen Schuh, der nicht richtig sitzt.

Schuhe sind in unterschiedliche Kategorien eingeteilt. Im Folgenden stellen wir Ihnen diese im Detail vor:

A

Diese Kategorie bezeichnet leichte Freizeitschuhe, die über keine feste Sohle oder dickes Leder verfügen. Stabilität wird hierbei nicht geboten.

A/B

Dies sind leichte Wanderstiefel, sie sind schon etwas steifer und verfügen über einen hohen Schafft, welcher seitliche Stabilität bietet.

B

Das sind klassische Wanderstiefel, welche sehr solide und robust sind. Teilweise kommt bei diesen Modellen bereits ein Geröllschutzrand zum Einsatz.

B/C

Bei diesen Modellen bietet vor allem die Sohle noch mehr Halt. Zudem sind diese Stiefel etwas steifer als leichtere Kategorien. Sie können diese Schuhe bereits für den Einsatz in schwierigem Gelände verwenden.

C

Diese Wanderschuhe sind für alpines Gelände hergestellt, zum Beispiel für ausgiebige Bergtouren oder sogar für Klettersteige.

D

Diese Modelle sind richtige Bergstiefel. Selbst klassische Hochtouren bei Schnee und Eis können damit überwunden werden. Zudem verfügen die Stiefel über eine gute Isolierung, um auch niedrigsten Temperaturen Stand zu halten.

Wichtige Eigenschaften für bequeme Wanderschuhe

Achten Sie darauf, dass die Wanderschuhe möglichst bequem sind, so vermeiden Sie Schmerzen oder auch Blasen, bei ausgiebigen Wanderungen. Dazu sollten Sie insbesondere beachten, dass die Sohle gedämpft ist und aus mehreren Lagen besteht. Dadurch kann der Fuß gut abgerollt werden. Ebenso sollte eine ausreichende Stützleistung gegeben sein, diese verstärkt die Ferse und der Fuß sitzt sicher. Aber auch eine atmungsaktive Membran ist angenehm, Schwitzen wird dadurch verhindert und Blasen vermieden.

Passen Sie den Wanderschuh also sowohl Ihrer Fußgröße als auch Breite an und wählen Sie die richtige Kategorie für Ihre Ansprüche. Dann steht der nächsten Wanderung nichts mehr im Wege.

Startseite
ANZEIGE