1. www.azonline.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Reise
  6. >
  7. Reisen nach Tansania - Darauf sollte vor Anreise geachtet werden

  8. >

Reise

Reisen nach Tansania - Darauf sollte vor Anreise geachtet werden

Kilimandscharo, Serengeti, Massai oder die malerisch gelegene Gewürzinsel Sansibar, Tansania, das ostafrikanische Land, das sich unmittelbar am Äquator befindet, ist ganzjährig eine Reise wert. Es bietet für jedes Alter und jeden Geschmack das Passende. Doch worauf sollte bei Reisen nach Tansania vor Antritt geachtet werden? Der folgende Beitrag gibt einen guten Überblick, um einen unbeschwerten Traumurlaub in Ostafrika ohne unangenehme Überraschungen zu verbringen.

Allgemeine Zeitung

Foto: Photo by Jasmina Ajkic on Unsplash

Urlaub in Tansania - darauf sollte geachtet werden

Reisen nach Tansania sind ein unvergessliches Erlebnis, denn das Land bietet alles, was Traumreisen ausmacht. In den einmaligen Nationalparks wie den Serengeti auf Safari zu gehen, die Big Five zu bestaunen, an traumhaften weißen Sandstränden auf Sansibar zu entspannen oder auf dem Kilimandscharo zu stehen, Tansania bietet viele Möglichkeiten für unvergessliche Eindrücke. Da es nur eine Stunde Zeitverschiebung gibt, müssen Besucher kein Jetlag befürchten. Zu den Highlights von Tansania gehören:

- Kilimandscharo: höchster Berg Afrikas
- Serengeti: weltweit größter Tierpark
- Ngoronogoro Krater: größter Vulkankrater der Welt
- Sansibar: perlweiße Strände und türkisblaues Meer

Auf der Webseite von tanzaniaspecialist sind die unvergesslichsten Safaris in Tansania und Sansibar und zahlreiche weitere Reiseangebote für Afrika-Fans zusammengestellt. Folgendes gibt es vor der Einreise zu beachten:

1. Beste Reisezeit für Tansania

Die beste Zeit, um nach Tansania zu reisen, ist von Dezember bis März. Während hierzulande in diesen Monaten Kälte herrscht, ist es möglich, bei Temperaturen von rund 27 Grad Sonne zu tanken. Auch Tierliebhaber sollten diese Reisezeit auswählen, denn es findet die Große Migration statt: Millionen Tiere begeben sich auf Wanderschaft in die Serengeti. Das ist ein atemberaubendes Naturschauspiel und ein unvergessliches Highlight. Allgemein profitieren Reisende von einem ganzjährig guten Wetter, denn Tansania zeichnet sich mit viel Sonne aus. Es gibt keine großartigen Jahreszeitenwechsel. Die Regenzeit ist von März bis Mai. Aufgrund des dichten Graslandes sind die Tiere schwer zu beobachten. Zudem können die Nationalparks überflutet und daher nicht alle Teile befahrbar sein.

2. Einreisebestimmungen

Die Einreisebestimmungen von Tansania machen es den Urlaubern aus Deutschland einfach, das Land zu besuchen. Es ist ein kostenpflichtiges Visum notwendig, das sich bequem im Internet oder auf der Berliner Botschaft beantragen lässt. Es besteht auch die Möglichkeit, das Visum nach der Ankunft direkt am Flughafen in Tansania zu erwerben. Zudem muss ein Reisepass vorgelegt werden, der noch mindestens sechs Monate lang gültig ist. Kinder und Jugendliche bis 16 benötigen den Kinderreisepass. Im Vorfeld ist es zudem ratsam, die Zollregelungen zu beachten.

3. Impfungen und Gesundheit

Es besteht für Tansania keine Impfpflicht. Einreisende aus Nachbarländern, in dem das Gelbfieberrisiko besteht, müssen eine Impfung vorweisen. Da in Teilen von Tansania das Risiko erhöht ist, an Malaria zu erkranken, empfehlen sich vorbeugende Maßnahmen wie Grundimmunisierungen gegen Polio, Tetanus, Diphtherie und Typhus. Vor Reiseantritt wird am besten ein Tropenmediziner aufgesucht, der den Impfpass prüft und über eventuelle Gefahren informiert. Des Weiteren sollte an einen Schutz gegen Sonne und Insekten sowie an eine Reiseapotheke mit Medikamenten gedacht werden, beispielsweise gegen Kopfschmerzen, Durchfall und Magenproblemen.

Zusammenfassung

Tansania hat vieles zu bieten wie einzigartige Landschaften, hohe Berge, Traumstrände und Savannen. Das exotische ostafrikanische Land vereint besondere Ursprünglichkeit und faszinierendes Tierreichtum. Eine gute Reisezeit ist von Dezember bis März, wenn die Tiere in der trockenen und heißen Phase in der Savannen- und Buschlandschaft besser zu bewundern sind. Urlauber aus der EU brauchen ein Visum und gültigen Reisepass. Es ist ratsam, sich im Vorfeld bei einem Tropenmediziner über eventuell nötige Impfungen aufklären zu lassen.

Startseite