1. www.azonline.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Reise
  6. >
  7. Sylt oder Rügen: Welche Insel ist die richtige für den nächsten Urlaub?

  8. >

Sylt oder Rügen: Welche Insel ist die richtige für den nächsten Urlaub?

Die schönste Urlaubsinsel ist die, auf der man sich selbst am wohlsten fühlt. Das ist die diplomatische Antwort auf die Frage, welche deutsche Insel die beste für den nächsten Urlaub ist. Doch die diplomatischste Antwort ist nicht immer die, die Menschen hören wollen.

Allgemeine Zeitung

Foto: Mark-André Schulz-Niemax via unsplash.com

Sylt versus Rügen wird schon seit Jahrzehnten ausgiebig diskutiert. In den meisten Umfragen und Statistiken streiten sich die beiden Inseln um die ersten beiden Plätze – und lassen Norderney, Usedom und Co. deutlich hinter sich. Aber gibt es überhaupt eine Möglichkeit, genau zu bestimmen, welche Insel die bessere ist?

Der alte Streit um die beste Insel Deutschlands

Sylt versus Rügen ist nicht nur eine Geschmacksfrage. Denn aus der Geschichte heraus ergibt sich auch, dass es sich um eine Frage von West- und Ostdeutschland handelt. Sylt hat sich ein klischeehaftes snobistisches Image zugelegt, während Rügen noch als bodenständig und altbacken daherkommt. Für die meisten Urlauber sind das natürlich unnötige Vorurteile.

Doch Sylt oder Rügen ist nicht nur eine Ost-West-Diskussion, sondern wirft auch die Frage auf, ob denn die Ostsee oder die Nordsee das schönere Ziel ist. Da auf beiden Inseln viele schöne Badestrände (bei ähnlichen Temperaturen) zu finden sind, kann aber auch hier meist keine vernünftige Unterscheidung vorgenommen werden. Somit sollte schon jetzt klar sein: So verschieden sind die Inseln nicht.

Das spricht für und gegen Sylt

Die Sylter Ferienwohnungen sind stets gut gebucht. Die Insel lebt vom Tourismus und das ist etwas, was vielen Menschen wichtig ist. Denn Freizeitangebote müssen nicht recherchiert werden – überall gibt es Flyer, Angebote und Hinweise. Vom einfachen Hotelzimmer bis hin zum Ferienhaus für die ganze Familie lassen sich Unterkünfte finden.

Ein großes Argument für Sylt ist das Wattenmeer. Wattwanderungen gehören für viele Urlauber einfach dazu. Die Heidelandschaft bietet viel zu sehen für Naturliebhaber. Mit dem Biikebrennen und der Mittsommernacht gibt es auf Sylt außerdem klassische Feste, die Besucher begeistern.

Abschreckend wirkt an Sylt das Image als Insel für Gutbetuchte. Die Preise für Unterkünfte, Verpflegung und Aktivitäten steigen seit Jahren deutlich an. Somit hat sich rumgesprochen, dass der Durchschnittsurlauber auf Probleme stoßen könnte. Stars und Politikprominenz gehören mittlerweile eher zum Image der Insel als die vierköpfige Familie mit geringem Einkommen.

Das spricht für und gegen Rügen

Viel Sonne, viel Natur: Rügen überzeugt vor allem die Menschen, die aus der Großstadt flüchten wollen. Das heißt allerdings nicht, dass man hier klischeehaft im Hinterland Urlaub machen würde. Genau wie auf Sylt ist auch auf Rügen alles darauf ausgerichtet, Touristen das Leben einfacher zu machen.

Allerdings geht das hier deutlich günstiger. Dadurch, dass Rügen sehr groß ist, gibt es auch verschiedene Erlebnis- und Preisoptionen. Luxusurlauber finden sich hier genauso zurecht wie Familien oder Naturliebhaber. Der Nationalpark Jasmund und die Kreidefelsen gehören zu den Highlights.

Da Rügen in Vorpommern liegt, stellen sich für Kommunen immer wieder Finanzierungsfragen. Das heißt, dass abseits der Touristenhotspots schon mal zerfallene Gebäude oder verwaiste Dörfer zu finden sind. Hinzu kommt, dass gerade zu Ferienzeiten die Fahrt auf die Insel zur Nervenprobe wird – ohne Stau geht es praktisch nicht.

Fazit

Niemand macht einen Fehler, wenn er Urlaub auf Sylt oder Rügen macht. Beide Inseln überzeugen mit ihrer Natur und damit, dass Touristen herzlich willkommen sind und somit auf alle Annehmlichkeiten stoßen. Ist die Urlaubskasse knapp, ist das Sparpotential auf Rügen höher. Dafür lässt sich Sylt hervorragend mit anderen Reisezielen wie Hamburg oder Dänemark kombinieren. Wer gar keine Lust mehr auf diese Diskussion hat, der kann natürlich einfach eine Alternative wählen und den nächsten Urlaub auf Usedom, Langeoog oder Fehmarn verbringen.

Startseite
ANZEIGE