1. www.azonline.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Reise
  6. >
  7. Was darf beim perfekten Campingurlaub nicht fehlen?

  8. >

Was darf beim perfekten Campingurlaub nicht fehlen?

Allgemeine Zeitung

Foto: by Scott Goodwill on unsplash.com

Den Urlaub planen

Das Reisen ist für viele Menschen eine ihrer liebsten Beschäftigungen. Vor allem im Sommer packen viele ihre Koffer und nehmen sich an einem anderen Ort eine Auszeit.
Es gibt viele verschiedene Arten Urlaub zu machen. Vor allem in den letzten Jahren ist eine dieser Arten ganz besonders beliebt geworden: das Campen. Es gibt einige Dinge, die man benötigt, wenn man campen geht. Neben dem Wohnmobil oder dem Campingwagen kommen Dinge wie ein Camping-Kocher, Kleidung, Decken und eventuell Schlafsäcke dazu. Bevor man aufbricht, sollte man sich eine Liste machen mit allen Dingen, die man braucht und die man am Zielort machen möchte.

Zeit in der Natur verbringen

Ein großes Thema, wenn es ums Campen geht, ist die Natur. Da man sein Zelt im Freien aufschlägt oder seinen Campingwagen draußen abstellt, verbringt man automatisch viel Zeit draußen, was sich sehr beruhigend auf Körper und Seele auswirkt. Im Voraus kann man sich entscheiden, ob man die Zeit lieber im Freien verbringen oder sich ein Wohnmobil auf einem Mietportal mieten möchte.
Hat man sich für das Campen entschieden, muss man die Landschaft ausnutzen, in der man sein Lager aufgeschlagen hat. Dazu gehören schöne Wanderungen durch Wälder und das Baden in natürlichen Seen oder Flüssen.

Sportlich aktiv werden

Auch die sportliche Aktivität darf bei einem perfekten Campingurlaub nicht fehlen. Experten bestätigen, dass man sich körperlich noch besser erholt, wenn man Sport treibt. Zudem kann psychischer Stress abgebaut werden. An vielen beliebten Urlaubsorten kann man sportliche Angebote annehmen. Möchte man schnell und flexibel die Gegend erkunden, kann man zum Beispiel Fahrräder auf Sylt leihen.
Befindet man sich in der Nähe eines Gewässers, kann man Wassersport wie Surfen oder Wasserski ausprobieren. Auch Joggen in der Natur oder ein anstrengendes Yoga-Workout im Freien sind die perfekten Möglichkeiten beim Campen.

Schöne Nächte und Lagerfeuer

Was bei einem perfekten Campingurlaub nicht fehlen darf, sind lange Nächte, in denen man die Natur und die frische Luft genießt. Es bietet sich gut an, ein Lagerfeuer zu machen. Auf vielen Campingplätzen ist dies an bestimmten Orten erlaubt. Auch einen Campinggrill kann man mitnehmen und unter freiem Himmel leckere Würstchen zubereiten. Für das Lagerfeuer eignen sich Stockbrot oder Marshmallows sehr gut. Zusammen mit der Familie oder Freunden kann man wunderschöne Abende und Nächte am Feuer verbringen und Sternschnuppen beobachten.
Ein weiterer Tipp für eine aufregende Nacht im Freien sind Nachtwanderungen. Man kann Taschenlampen mitnehmen und bei Nacht die Umgebung erkunden. Im Wald kann man manchmal seltene Tiere entdecken.

Spontanität

Ein sehr wichtiger Punkt bei einem Campingurlaub ist Spontanität. Es ist gut, eine gewisse Organisation und Planung zu haben, aber echte Abenteuer kann mn nicht planen. Campingurlaube leben von spontanen Entscheidungen und Ausflügen. Zudem muss man seinen Urlaub nicht ausschließlich an einem Ort verbringen. Hat man an einem Morgen die spontane Idee, eine nahe liegende Stadt zu besuchen, dann sollte man nicht zögern, sondern die Idee direkt in die Tat umsetzen. Ein Campingurlaub ist die perfekte Gelegenheit, um aus dem normalen Alltag auszubrechen und aus seiner Komfortzone herauszutreten.

Startseite