1. www.azonline.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Umwelt
  6. >
  7. Grünes Marketing – wichtiges Stichwort in der Werbebranche

  8. >

Umwelt

Grünes Marketing – wichtiges Stichwort in der Werbebranche

Immer mehr Menschen machen sich Gedanken über die Zukunft unseres Planeten. Themen wie Klimawandel und Umweltschutz stehen dabei nicht erst seit der "Fridays-for-Future"-Bewegung im Fokus. Vielmehr steigt der Bedarf an gesunden und nachhaltigen Lösungen und Produkten seit Jahren. Unternehmen, die sich dieser Herausforderung stellen, können entscheidende Wettbewerbsvorteile verzeichnen. 

Allgemeine Zeitung

Foto: Photo by Noah Buscher on Unsplash

Die grüne Welle in der Werbung

Die gestiegene Nachfrage nach umweltfreundlichen Produkten und Dienstleistungen hat dazu geführt, dass die bestimmenden Werbestrategien vieler Unternehmen einem Wandel unterworfen sind. Vom kleinen Familienbetrieb bis hin zum Großkonzern sehen sich Firmen aus praktisch allen Branchen dazu veranlasst, umweltfreundlich aufzutreten. Während noch vor 20 Jahren nur wenige Unternehmen klimaschonende und umweltfreundliche Aspekte ins Zentrum ihrer Marketingbemühungen gestellt haben, wird heute fast überall ganz offen ökologisch kommuniziert. Immer öfter ist zu beobachten, dass Unternehmen gezielt "etwas Grünes" finden, das sie bei ihrem Marketing hervorheben können. Diese "Grüne Welle" in der Werbung hat allerdings dazu geführt, dass nicht wenige Verbraucher zunehmend genervt auf übertriebene Öko-Botschaften reagieren. Ein Dilemma, welches den Werbeabteilungen vieler Firmen schlaflose Nächte bereitet. Denn nicht überall, wo grün draufsteht, ist auch grün drin.

Neue Wege gehen

Vertrauen in grünes Marketing zu schaffen ist zu einer der größten Herausforderungen bei der Kundenansprache geworden. Da die wahllose Streuung und Betonung ökologischer Pluspunkte jedweder Artikel und Dienstleistungen zu scheitern droht, sind andere Möglichkeiten für die gezielte Gewinnung neuer Interessenten gefragt. Ein guter - weil in Grunde ehrlicher - Weg ist hierbei die Verwendung von umweltfreundlichen Werbeträgern. Der Druck von Prospekten und Flyern auf recyceltem Papier stellt dabei nur eine von vielen Alternativen dar. So könnten beispielsweise eine aus nachwachsenden Rohstoffen produzierte Tragetasche, ein hölzerner Kugelschreiber und sogar ein Öko-USB-Stick aus recycelbaren Materialien mit aufgedrucktem Werbetext die passende Lösung sein, wirklich grünes Marketing zu betreiben.

Vorteile durch grüne Werbeartikel

Ehrlichkeit wird von den Verbrauchern in aller Regel honoriert. Unternehmen, die sich bewusst von einer übertriebenen und häufig an den Haaren herbeigezogenen Herausstellung angeblich ökologischer Aspekte ihrer Produkte verabschieden und stattdessen auf grüne Werbeartikel setzen, handeln somit erfolgversprechend. Denn ein Schlüsselanhänger aus Bambus mit Einkaufwagenchip, ein Recycling-Kugelschreiber mit Teilen aus Weizenstroh-Kunststoff oder - ganz klassisch - der Einkaufsbeutel aus Jute sind nun mal glaubwürdiger als die Aufschrift "Biologisch zertifiziert" auf einer Tapetenrolle oder Aktionen wie "Für jedes gekaufte Auto pflanzen wir einen Baum in Tansania". Derartige, auch als "Greenwashing" bezeichnete Kampagnen sind ebenso leicht als leeres Marketingversprechen zu durchschauen wie viele laut tönende Versprechen über faire Arbeitsbedingungen in Entwicklungsländern.

Die richtige Strategie finden

Damit Unternehmen ihre Verantwortung für eine gesunde Zukunft ehrlich und nachvollziehbar nach außen kommunizieren können, gibt es gute Varianten. Wichtig sind dabei aber vor allem diese Aspekte:

Insbesondere durch die Möglichkeit, nachhaltige Werbemittel individuell mit dem Firmennamen oder einer Marketing-Botschaft bedrucken zu lassen, kann vielfach eine gut funktionierende Strategie entstehen.

Keine Zeit verlieren

Der Wettkampf um Kunden und Aufträge wird immer härter. Angesichts der unsicheren Zukunft auf wirtschaftlichem Gebiet, aufkommenden Inflationsängsten und der Unsicherheit vieler Verbraucher sollten Unternehmen keine Zeit verlieren, sondern so schnell wie möglich ins grüne Marketing einsteigen. Klug umgesetzt kann es ein effektiver Weg zu mehr Kundenakzeptanz sein.

Startseite
ANZEIGE