1. www.azonline.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Ratgeber
  6. >
  7. Warum ein Ladenlokal nicht einfach planlos eingerichtet werden sollte

  8. >

Warum ein Ladenlokal nicht einfach planlos eingerichtet werden sollte

Eine Räumlichkeit, ein paar Regalbretter an der Wand und unsortierte Waren auf Paletten? Günstig ist es, wenn auf die professionelle Einrichtung des Lokals zunächst verzichtet wird, langfristig ist es aber ein großer Fehler, denn Kunden haben einen bestimmten Anspruch. Während talentierte Hobbyheimwerker ohne Zweifel dazu in der Lage sind, Wohnung und Haus nach eigenem Gusto einzurichten, sollte beim Ladenlokal der Profi helfen. Ohne ein fundiertes Konzept kann es passieren, dass die Waren zwar interessant sind, die Kunden sich aber dennoch abgeschreckt fühlen.

Allgemeine Zeitung

Foto: Harprit Bola via unsplash.com

Warum ein geeignetes Konzept so wichtig ist

Mit einem Ladenbauer an der eigenen Seite lassen sich Ladenlokale schnell und effizient einrichten. Die Arbeitsweise des Fachmanns ist ebenso einfach, wie effizient. Zunächst einmal verschafft er sich einen Überblick über die gesamten Räumlichkeiten, denn es geht nicht nur um den Verkaufsraum. Auch Lagerhallen, Toiletten und vieles mehr müssen geplant und gestaltet werden. Was der Kunde zu sehen bekommt, ist der Laden selbst. Was jedoch die Angestellten zu Gesicht bekommen, sind Lager, Personalräume und vieles mehr. Und nur wenn die Planung effizient gestaltet wurde, kann ein funktionierendes Konzept erstellt werden.

Ein wichtiger Aspekt ist der Warenfluss, der jederzeit garantiert sein muss. Wenn der Kunde morgens den Laden betritt, müssen die Waren positioniert sein. Wenn diese im Lauf des Tages gering werden, muss der Bestand über das Lager, sofern vorhanden, aufgestockt werden. Und hier kommt es darauf an, die Laufwege möglichst gering zu halten und für einen idealen Nachfluss zu sorgen. Solche Planungen sind für einen Ladenbauer ein Leichtes, für einen Laien aber kaum zu bewältigen.

Die Verkaufsfläche nicht wahllos einrichten

Wenn der Laden noch leer ist, wirkt die Verkaufsfläche riesig und es sieht so aus, als wäre genug Platz für Regale und vieles mehr. Es hat sich aber bewiesen, dass ein überladener Verkaufsraum den Kunden eher abschreckt. Es ist natürlich, dass Verkäufer ihren Kunden so viel Ware wie möglich bereitstellen wollen, um die Kaufwünsche zu erfüllen. Wenn die Fläche dadurch aber überladen wirkt, entsteht das Gefühl von Chaos und das wirkt wiederum abschreckend.

Wichtig ist daher, dass der gesamte Verkaufsraum in verschiedene Zonen eingeteilt wird. So entsteht schon beim ersten Betreten des Raumes das Gefühl, dass der Kunde sich orientieren kann und nicht überfordert wird. Im Fokus steht die Ladentheke, die direkt aus dem Eingangsbereich zu sehen sein sollte. Ist das nicht möglich, sollte zumindest ein Hinweis zu finden sein, wo Kunden Hilfe beim Personal finden können.

Durch optische Differenzierungen lässt sich der Verkaufsraum perfekt in einzelne Sektionen unterteilen. Es fällt dann leichter, das Wunschprodukt zu finden und der Kunde kann sich in vielen Fällen selbst im Raum orientieren. Dadurch wird der Arbeitsaufwand für die Angestellten reduziert und sie können Beratungen durchführen und Kunden bei der Suche nach dem Wunschprodukt unterstützen.

Fazit: Die richtige Einrichtung sorgt für bessere Verkäufe

Das Einrichtungskonzept des Ladens hat einen großen Einfluss darauf, wie effizient Waren verkauft werden können. Ganz besondere bei kleineren Geschäften ist es von hoher Wichtigkeit, dass einerseits direkt ein professioneller Eindruck erzeugt wird und zugleich eine Wohlfühloase für den Kunden bereitsteht.

Startseite
ANZEIGE