1. www.azonline.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Wohnen
  6. >
  7. Grundstücksvermessung: Hier müssen Sie drauf achten

  8. >

Wohnen

Grundstücksvermessung: Hier müssen Sie drauf achten

Falls Sie ein Grundstück kaufen wollen, um ein Haus zu bauen, ist es wichtig, die Maße zu kennen. Nicht nur für die Planung des Hauses, sondern vor allem auch, um die angegeben Maße des Verkäufers zu kontrollieren. Vermessungen werden häufig durch ein Vermessungsbüro oder Vermessungsingenieure durchgeführt. 

Allgemeine Zeitung

Foto: Photo by Tierra Mallorca on Unsplash

Rechtliche Grundlagen

Wie eine Grundstücksvermessung rechtlich geregelt ist, ist in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich. Das Grundgesetz stellt einige Regeln für Grundstückskataster dar, die die Grundbuchordnung bilden. Des Weiteren sorgen zahlreiche Vermessungsgesetze in den einzelnen Ländern für eine genaue Regelung der Grundstücksvermessung.

Der Zeitpunkt für die Vermessung

Sollte das Grundstück bereits durch das Katasteramt erfasst sein, ist eine weitere Vermessung nicht nötig. Aber auch hier gibt es einige Ausnahmen, bei denen eine zusätzliche Vermessung vorgenommen werden muss: Beispielsweise bei Streitigkeiten um den Verlauf der Grundstücksgrenze oder falls die letzte Vermessung durch das Katasteramt bereits sehr lange zurückliegt.

Außerdem muss direkt nach der Parzellierung eines Grundstücks eine neue Vermessung vorgenommen werden. Eine Parzellierung ist eine Grundstücksteilung in der häufig aus einem Grundstück zwei entstehen.

Muss mein Grundstück bzw. Haus vermessen werden?

Ja! Ein Grundstück muss vermessen werden, nachdem es gekauft wurde, falls kein gültiger Vermessungsnachweis des Katasteramtes vorliegt. Sollten sich Grenzverläufe ändern oder eine Teilung vorgenommen werden, muss ebenfalls eine neue Messung durchgeführt werden.

Ablauf einer Grundstücksvermessung

Zuerst müssen die rechtlichen Grundlagen geklärt werden und bei dem zuständigen Katasteramt gemeldet werden. Hier wird auch der Eintrag in das Grundbuch vorgenommen, unabhängig vom Zeitpunkt des Kaufs oder der Unterzeichnung des Kaufvertrages.

Daraufhin wird bei dem sogenannten „Grenztermin“ die Vermessung durchgeführt. Hier sind Grundstückseigner und Besitzer angrenzender Grundstücke anwesend. Die Vermessung wird in dem meisten Fällen von einem Vermessungstechniker, Vermessungsingenieur oder einem Vermessungsbüro wie beispielsweise Buck Vermessung durchgeführt.

Nach der Vermessung werden die erfassten Messdaten aufbereitet und nach einer bestimmten Frist, in der Widerspruch gegen die Daten erhoben werden kann, im Katasteramt erfasst und im Grundbuch aufgenommen

Mit diesen Kosten müssen Sie rechnen

Vermessungen unterstehen in den verschiedenen Bundesländern unterschiedlichen Gebührenverordnungen. Grundsätzlich richtet sich der Vermessungspreis an dem Aufwand der Vermessung (Größe des Grundstücks, Gebäudewert etc.). Für zusätzliche Leistungen entstehen zusätzliche Kosten (Bescheinigungen, Auszüge etc.).

Darf ich meine Grundstücksvermessung selbst machen?

Im Allgemeinen dürfen Grundstücksbesitzer eine amtlich beglaubigte Vermessung nicht selbst durchführen. Es wird ein staatlich anerkanntes und qualifiziertes Vermessungs-Team oder ein Vermessungstechniker benötigt. Nichtsdestotrotz können Sie vor dem Kauf des Grundstücks eine Messung vornehmen, um zu schauen, ob das Grundstück Ihren Vorstellungen entspricht.

Diese Vermessung muss nicht exakt sein und dient nur einer groben Veranschaulichung.

Verschiedene Vermessungsarten

Bei den Vermessungen wird zwischen einer Vermessung bei Erwerb des Grundstücks, der Bauantragsstellung, bei Beginn des Baus und bei Fertigstellung des Baus unterschieden.

Grundsätzlich soll bei Vermessungen im direkten Zusammenhang mit einem Bau kontrolliert werden, ob alle angegeben Maße korrekt sind, beziehungsweise ob der geplante Bau den Normen der aktuellen Gesetze entspricht. Vor allem im Hinblick auf Höhe des Baus sowie dem Abstand zu den Grundstücksgrenzen werden häufig Fehler gemacht, die durch Baukontrollmessung und Gebäudeeinmessung offen gelegt werden.

Fazit: Grundstücksvermessung

Im Allgemeinen müssen Sie bei einer Grundstücksvermessung darauf achten, dass Sie die Kosten für ein qualifiziertes Vermessungsbüro einkalkulieren sollten. Des Weiteren gibt es beim Hausbau einige verpflichtende Vermessungen, die Sie immer auf dem Schirm haben sollten, da Ihr Bau sonst durch eine amtliche Behörde stillgelegt werden kann.

Startseite