1. www.azonline.de
  2. >
  3. Welt
  4. >
  5. Wirtschaft
  6. >
  7. CAD Programme - ökonomische Vorteile für unzählige Anwendungsgebiete

  8. >

Wirtschaft

CAD Programme - ökonomische Vorteile für unzählige Anwendungsgebiete

Die Abkürzung CAD steht für 'computer-aided design'. Es handelt sich also um ein Programm, welches rechnergestütztes Konstruieren ermöglicht. Anstatt wie noch vor einigen Jahren für Designs, Formen und Bauteile am Reißbrett detaillierte Zeichnungen anzufertigen, übernimmt der Computer diese Aufgaben. Solche Programme sind in der Lage 2D- und 3D-Darstellungen einzelner Komponenten höchst detailliert auszuführen.

Allgemeine Zeitung

Foto: Photo by Sigmund on Unsplash

2D-/3D-Entwürfe mit Dokumentation effizient erstellen

Sogenannte AutoCAD Anwendungen sind heutzutage im industriellen Bereich essentiell und werden in unzähligen technischen Bereichen wie der Maschinenkonstruktion, dem Produktdesign, der Zahnmedizin und sogar für die Erstellung von Computerspielen eingesetzt. Der Markt hat sich dieser Notwendigkeit angepasst und bietet verschiedene CAD-Programme, die für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche konzipiert sind.

Bei Autodesk AutoCAD handelt es sich um eine dieser innovativen Computer-gestützten Design-Software, die es auf unkomplizierte Art ermöglicht 2D-/3D-Entwürfe und Konstruktionen anzufertigen und auch zu dokumentieren. Die Autodesk-Tools sind auf unterschiedliche Bereiche wie beispielsweise Architektur, Maschinenbau und Elektrotechnik, Map 3D, Plant 3D sowie Raster-Entwurf zugeschnitten. Diese Vielfalt an unterschiedlichen Programmen macht die Software Autodesk AutoCAD unter anderem für Baufachleute, Architekten und Ingenieure fast unersetzlich.

Für jedes Projekt ein passendes AutoCAD-Tool

Jeder, der sich mit Design beschäftigt und effizient arbeiten möchte, kommt an einer innovativen, ergonomischen Schnittstelle nicht herum, um notwendige 2D-/3D-Zeichenprozesse deutlich zu verbessern. Durch die stetige Weiterentwicklung der Programme lässt sich die Produktivität im Konstruktions- und Design-Bereich immer wieder neu optimieren. Sowie die AutoCAD-Software installiert ist, zeigt sich, dass der Workflow wesentlich schneller abläuft. Dateien lassen sich erheblich einfacher und schneller wiederfinden und innerhalb Sekundenbruchteil speichern. Die Entwicklung und Realisierung von Projekten kann daher deutlich präziser, Zeit-/Kosten-sparender und Fehler-reduziert erfolgen.

Relevante Bereiche für den Einsatz von AutoCAD-Software

Routineaufgaben, die vor einigen Jahren noch viel Zeit in Anspruch genommen haben, sind durch Software wie Autodesk Inventor ebenso überflüssig wie traditionelle Reißbretter. Neben dem Ingenieurwesen und Maschinenbau, der Architektur und Elektrotechnik werden AutoCAD Programme auch in zahnmedizinischen Bereichen sowie vielen anderen Gebieten verwendet, die Produkte konzipieren und herstellen.

Ein sehr großer Vorteil besteht darin, dass Fertigungsmaschinen, die unter anderem innerhalb der Automobilindustrie eingesetzt werden, detaillierte Befehle direkt vom Computer erhalten können. Somit lassen sich die CAD-Zeichnungen unmittelbar umsetzen und das technische Objekt zeitsparend anfertigen. Auf diese Weise entfallen gewisse Arbeitsschritte und der Fertigungsprozess kann deutlich beschleunigt werden.

Aufwendige Prototypen sind überflüssig

Ingenieure im Maschinenbau oder ähnlichen Sparten sehen sich in der Pflicht, dass von der Entwicklung bis zur Fertigung von Bauteilen und Maschinen möglichst wenig Zeit benötigt wird. Dabei soll die Qualität auf einem hohen Niveau bleiben, die Kosten jedoch gleichzeitig auf ein Minimum reduziert werden. Mithilfe von 3D-CAD-Engineering Programmen wie Autodesk Inventor sind diese Anforderungen problemlos zu realisieren. Kostenintensive Prototypen werden meist nicht mehr benötigt, da Autodesk Inventor bereits vom ersten skizzierten Entwurf den kompletten Entwicklungsprozess digitalisiert.

Vorteile für technische Zeichnungen mittels AutoCAD

Die erste AutoCAD-Software, die der Markt zur Verfügung stellte, beschränkte sich noch auf eine 2D-Darstellung. Heute sind die einzelnen Programme dafür konzipiert, um realistische 3D-Dimensionen zu erzeugen. Für die Fertigung und zur Präsentation lassen sich hiervon zweidimensionale technische Zeichnungen in unterschiedlichen Formaten auf Papier ausgeben. Dadurch bieten AutoCAD-Programme für Konstruktionen jeglicher Art eine enorme Flexibilität. Die endgültige 2D-Darstellung muss nicht vorab festgelegt werden. In den 3D-Grafiken lassen sich ergänzend bereits die Materialeigenschaften genau erfassen, die für das Projekt benötigt werden. Zudem kann gespeichert werden, ob das Modell beziehungsweise das Objekt nachfolgend für weitere technische Berechnungen wie beispielsweise Fine-Line-Programme zu verwenden ist.

Letztere werden zur Verarbeitung partieller Differenzialgleichungen genutzt und dienen als Standardwerkzeug im Bereich der Festkörper-Simulation. Wurde das ursprüngliche Konzept mittels AutoCAD am Computer erstellt, kann das Ergebnis einfacher und zeitsparender mit weiterführenden Software Anwendungen kombiniert werden.

Fazit

Mittels moderner AutoCAD Technologie lassen sich essenzielle Daten und Designs leichter erstellen, vorab simulieren sowie anschließend optimieren. Gleichzeitig ist das Design und die Konstruktion jeglicher Produkte erheblich schneller, präziser und dadurch ökonomischer zu realisieren.

Startseite